Neuigkeiten

11. Mai 2020

Öffnung ab 30. Mai 2020

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir öffnen unser Großes Schloss voraussichtlich ab Sonnabend, dem 30. Mai 2020, wieder für Sie und freuen uns auf Ihren Besuch.

Da wir uns alle aber weiterhin in einer anhaltenden Ausnahmesituation in Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus befinden, gibt es einige Dinge zu beachten.

Nachfolgend finden Sie die alle neuen Regelungen für Besichtigungen im Schloss Blankenburg.

Wir würden uns freuen, wenn die Einschränkungen Sie nicht davon abhalten, unser Schloss zu besuchen.

Besondere Verhaltensmaßnahmen während der Corona-Beschränkungen

Um unsere Besucher*innen, Mitarbeiter*innen und Vereinsmitglieder zu schützen, fordern wir Sie auf, bei erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung oder anderer Erkältungssymptome das Schloss Blankenburg bitte nicht zu besuchen.

Verboten ist der Besuch, wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage nachweislich am Corona-Virus erkrankt sind und/oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Beim Besuch des Schlosses besteht Mundschutzpflicht. Bitte tragen Sie eine Schutzmaske oder einen ähnlich effektiven Mund-Nasen-Schutz in den Räumen des Schlosses. Es ist wünschenswert, dass Sie sich während Ihres Besuches an die Regeln der Husten- und Niesetikette halten. Falls der Husten- oder Niesreiz kommt: Bitte in die Armbeuge oder ein Taschentuch niesen.

Die Museen in Sachsen-Anhalt haben zur Öffnung der Ausstellungen die Auflage erhalten, dass diese ihre Besucher einzeln erfassen müssen. D. h. Sie müssen uns bitte Namen, Adresse und Telefonnummer nennen. Die Daten werden nur in Papierform aufgenommen und nach 6 Wochen vernichtet. Sollte uns die Erkrankung eines Besuchers gemeldet werden, der am selben Tag wie Sie im Schloss war, werden Sie informiert.

Nach der aktuellen Verordnung dürfen wir Sie in unserem Schloss als kleine Gruppe von bis zu 5 Personen sowie als Gruppe aller Personen, die gemeinsam in einem Haushalt leben, begrüßen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sie auch nur in dieser Einteilung jeweils in den Eingangsbereich des Theaterflügels einlassen. Als Nachfolgende*r: Bitte warten Sie, bis die vorhergehende Person/Gruppe den Eingangsbereich verlassen hat.

Bitte halten Sie generell einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen sowohl im Wartebereich am Einlass als auch im Schloss selbst. Einige unserer historischen Räume und Raumfolgen sind schmaler. An diesen Stellen weisen wir Sie noch einmal gesondert darauf hin, den Mindestabstand einzuhalten und evtl. zu warten, bis sich vorhergehende Besucher entfernt haben.

Achten Sie bitte auf regelmäßige Händehygiene. Im Schloss finden Sie im Innenhof, im Eingangsbereich des Theaterflügels und im Toilettenbereich Desinfektionsspender zu Ihrer Verwendung.

 

Vorstand
Verein Rettung Schloss Blankenburg e.V.

10. April 2020

Schlosstor voraussichtlich bis 18. Mai geschlossen

Ein Osterfest wie immer und doch ganz anders, so die Situation in diesen schwierigen Zeiten. Kein Besuch bei den Eltern, Familien, Freunden und Bekannten, keine Kurzurlaubsreise. In Blankenburg noch nicht einmal ein Aufstieg zum Großen Schloss, um im Schlosshof den Sonnenschein bei Kaffee und Kuchen mit vielen Geschichts –und Schlossfreunden zu genießen.
Das Blankenburger und Nordharzer historische Wahrzeichen, das Große Schloss Blankenburg, bleibt weiterhin in Isolation. Der Vorstand des Vereins Rettung Schloss Blankenburg e. V. hat beschlossen, dem Rat der Fachleute zu folgen, und die Veranstaltungen und den Besucherzugang zum Großen Schloss weiter bis voraussichtlich zum 18. Mai 2020 auszusetzen.
„Es bleibt eine bedauerliche Entscheidung aber in unserem Rahmen und mit unseren  Möglichkeiten wollen wir unsere Verantwortung wahrnehmen und aus Fürsorge für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere auch den Ehrenamtlichen, halten wir dies für dringend geboten. Natürlich denken wir in gleicher Weise an unsere Schlossfreunde und Besuchergruppen, auf deren Wohlergehen wir ebenfalls achten wollen und müssen“, so der Präsident des Vereins, Prof. Dr. Gerd Biegel.
„Diese Entscheidung fällt uns mit Blick auf den Anlass nicht schwer“, bekräftigt der Präsident, „wohl aber hinsichtlich der wirtschaftlichen Folgen. Fehlende Einnahmen aus den zahlreichen Veranstaltungen, Feiern und Tagungen reißen eine spürbare Lücke in die finanziellen Grundlagen, die wir auch brauchen, um auf Basis von Eigenmitteln weiterhin angemessen Fördergelder einzuwerben. Insofern bitten wir verstärkt um Spenden. Lesen Sie unseren Geschichtsblog und machen Sie virtuelle Schlossbesuche mit einer Spende verbunden – nicht in unsere Spendenbox im Schlosshof, sondern auf unser Vereinskonto. Wenn jeder Schlossfreund, aber auch alle Blankenburgerinnen und Blankenburger solidarisch 5 Euro opfern, werden wir mit unserem Verein die Gefährdung unserer ehrenamtlichen Arbeit erfolgreicher bewältigen.“
Der Verein wird regelmäßig über die weitere Entwicklung der Lage informieren. „Meine ausgefallenen und geplanten Vorträge finden die Schlossfreunde auf unserer Webseite zum Nachlesen“ und ich bin erfreut und überrascht, wie vielfältig die Reaktionen der ‚Zuhörer‘ sind“, berichtet Prof. Biegel und zeigt sich zuversichtlich, daß auf diesem Wege die kommunikative Gemeinschaft mit den Schlossfreunden und Blankenburgern rege im Gang bleibt.

28. März 2020

Biegels Blog gestartet

Während der vorübergehenden Schließung von Schloss Blankenburg können leider auch die Vorträge unseres Präsidenten Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel nicht stattfinden. Ab sofort steht Biegels Blog nun hier zur Verfügung.

Biegels Blog

Die Vorträge von Prof. Biegel stehen hier zum Nachlesen bereit, um weiterhin die kommunikative Gemeinschaft zu den Schlossfreunden und Blankenburgern zu pflegen und zu fördern.

Viel Spaß beim Lesen!

13. März 2020

Bitte beachten! Schloss bleibt – vorerst bis Ostern 2020 – geschlossen!

Es sind unübersehbar besonders schwierige Zeiten. Davon ist auch das Blankenburger und Nordharzer historische Wahrzeichen betroffen, das Große Schloss Blankenburg. Der Vorstand des Vereins Rettung Schloss Blankenburg e. V. hat daher kurzfristig entschieden, die Veranstaltungen und den Besucherzugang zum Großen Schloss vorerst bis Ostern 2020 auszusetzen.

„Es ist eine Entscheidung in Verantwortung, die uns zwar schwer fällt, aber aus Fürsorge für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, insbesondere auch den Ehrenamtlichen, für dringend geboten halten“, so der Präsident des Vereins, Prof. Dr. Gerd Biegel. Und Vizepräsident André Gast ergänzt: „Ebenso nehmen wir unsere Verantwortung für das Publikum wahr, das uns schließlich noch oft und auch in der Zukunft besuchen und unterstützen soll“.

Der Verein wird regelmäßig über die weitere Entwicklung der Lage informieren. „Ich werde meine wieder geplanten Vorträge demnächst einfach auf unsere Webseite zum Nachlesen stellen“, kündigt Prof. Biegel an, um weiterhin die kommunikative Gemeinschaft zu den Schlossfreunden und Blankenburgern zu pflegen und zu fördern.

Fotoblog

Hier sehen sie eine kleine Sammlung von Bildern vom Schlossgeschehen. Und Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte, deshalb bleiben sie weitgehend unkommentiert.

Es werden hier immer nur die neusten Bilder angezeigt. Die vollständige Sammlung finden Sie auf  Flickr.

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Tag des offenen Denkmals 2018 9. September 2018
Tag des offenen Denkmals 2018

Fahne zurück auf dem Schloss 17. Juli 2018
Fahne zurück auf dem Schloss

Fahne zurück auf dem Schloss 13. Juli 2018
Fahne zurück auf dem Schloss

Übergabe Förderzusage vom Bund 9. September 2018
Übergabe Förderzusage vom Bund

Fahne zurück auf dem Schloss 13. Juli 2018
Fahne zurück auf dem Schloss